Botulinumtoxin

Botulinumtoxin ist ein Eiweiss (Protein), das aus dem Bakterium Clostridium Botulinum gewonnen wird. Zur Zeit sind in der Schweiz drei Präparate mit dem Wirkstoff Botulinumtoxin zugelassen, davon allerdings nur eines für ästhetische Anwendungen.

Botulinumtoxin hemmt die Erregungsübertragung von den Nervenzellen zum Muskel, wodurch die Kontraktionsmöglichkeit des Muskels je nach Dosierung schwächer wird oder ganz ausfällt. Die Wirkung der Substanz setzt in einem eng umschriebenen Gebiet nur dort ein, wo Botulinumtoxin injiziert wurde. Bis sich der Wirkstoff in der Muskulatur entfaltet hat, dauert es 7-10 Tage und die maximale Wirkung ist ca. 4 Wochen nach der Injektion zu beobachten. Fernwirkungen sind bei Dosierungen, wie sie im ästhetischen Bereich verwendet werden, so gut wie nicht möglich. Setzt die Wirkung einmal ein, dauert sie über Wochen bis Monate an. Nach ca. 3 Monaten lässt die Wirkung von Botulinumtoxin wieder langsam nach. Bis sie sich jedoch vollständig erholt hat, dauert es ca. 6 Monate.

Die Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin wird ambulant durchgeführt. Die Substanz wird vom Arzt mit einer feinen Nadel in die gewünschte Muskulatur injiziert. Die Behandlung dauert inklusive Beratungsgespräch ungefähr eine halbe Stunde. Direkt anschliessend kann der Patient an den Arbeitsplatz zurückkehren oder anderen Aktivitäten nachgehen.

"Vorher/nachher" Bilder finden Sie in unserer Galerie.

Häufige Fragen und Antworten zu Botulinumtoxin finden Sie hier.

Auszug zum Download aus Dr. Lindes (2013) aktuellstem Buch Botulinumtoxin und Filler in der ästhetischen Medizin: Gut aussehen, gut fühlen. Berlin: Ästhetikwelt.