Hyaluronsäure (Filler)

Die Geschmeidigkeit und jugendliche Frische der Haut basiert vor allem auf einer körpereigenen Substanz, der Hyaluronsäure. Ihre wichtigste Funktion ist es, Wasser aufzunehmen und zu binden.

Die von der FALTENCLINIC verwendete Hyaluronsäure ist ein stabilisiertes Gel, biologisch abbaubar, nicht tierischer Herkunft, das unter einem patentierten Prozess der Firma Q-Med (Galderma) unter sorgfältig kontrollierten Bedingungen produziert wird. Drei Produkte stehen zur optimalen Faltenbehandlung / Gesichtsformung zur Verfügung: Restylane® für die Beseitigung von Falten und für den Lippenaufbau; Restylane® / Restylane® Touch für die Korrektur feiner, oberflächlicher Linien zum Beispiel rund um die Augen, Mund, auf der Stirn oder Lachfältchen sowie Perlane® zur Konturierung von Wangen und Kinn, zur Korrektur tiefer Falten und für die Lippenvergrösserung. Neben den Produkten von Galderma verwendet Dr. Linde ebenfalls Hyaluronsäuren der Firma Allergan (Juverderm) und der Firma Anteis. Auch hier steht ihm eine ähnliche Produktpalette zur Verfügung.

Die drei Produkte unterscheiden sich durch die Grösse der Gelpartikel. Häufig werden die Produkte miteinander kombiniert, um optimale Ergebnisse zu erreichen. 

Die Partikel des Hyaluronsäure-Gels werden nach der Injektion sehr langsam vom Körper aufgelöst. Beim Abbau wird das Gel durch Wasser ersetzt. Je weniger konzentriert das Gel wird, desto mehr Wasser kann es aufnehmen. Dies ist einer der Hauptgründe, weshalb die Behandlungen mit Hyaluronsäure so lange wirksam bleiben. Nach vollständigem Abbau wird das Gel unbemerkt aus dem Körper ausgeschieden.

Die Behandlung mit Hyaluronsäure führt zu einem augenblicklichen Resultat. Eine Vortestung der Haut ist nicht nötig, die Eingriffszeit dauert wenige Minuten. Die Injektion ist etwas unangenehm, aber nicht sehr schmerzhaft. Bei der Behandlung mit Restylane® ist daher meistens keine Schmerzlinderung erforderlich, doch kann eine lokale Betäubung auf Wunsch an jeder Stelle durchgeführt werden. Dies ist bei dem Modellieren von Lippen von vorneherein sinnvoll.

Faltenarten

Während der Behandlung wird das kristallklare Gel der Hyaluronsäure mit einer sehr dünnen Nadel in winzigen Mengen unter die Haut gespritzt. Das Gel verleiht der Haut direkt nach der Injektion ein natürliches Volumen und glättet die Falten. Die besondere Zusammensetzung des Gels der Firma Q-Med erlaubt es, dass lebenswichtige Nährstoffe, Sauerstoff und Hormone sich frei zwischen den Gelpartikeln bewegen können. Das Ergebnis ist eine gesunde, natürlich wirkende Haut. 

Nach der Injektion können gewisse behandlungsbedingte Reaktionen wie Schwellungen, Rötung, Schmerzen, Jucken, Verfärbung und Empfindlichkeit an der Behandlungsstelle auftreten. Solche Reaktionen verschwinden in der Regel von selbst nach 1-2 Tagen. Andere Begleiterscheinungen sind sehr selten. Nur bei etwa einem von 2000 behandelten Patienten sind Reaktionen mutmasslich allergischer Art festgestellt worden, sie bestanden aus Schwellungen im Behandlungsbereich. Ebenfalls sehr selten können eine Rötung, eine Überempfindlichkeit der Haut und noch seltener Akne-artige Hautunregelmässigkeiten auftreten. Diese Reaktionen können mit einer Verzögerung von 2-4 Wochen sichtbar werden. Nach 2 Wochen klingen diese fast immer von selbst ab.

Die Wirkung der Hyaluronsäure ist langanhaltend, aber nicht permanent. Wie lange das Ergebnis einer Behandlung andauert, ist sehr individuell und hängt von vielen Faktoren wie Alter, Hauttyp, Lebensgewohnheit (Nikotin?) und Muskelaktivität ab. Selbstverständlich spielt auch die Erfahrung des Arztes für das Ergebnis eine entscheidende Rolle.

Die meisten Patienten entscheiden sich für eine Auffrischung 6-12 Monate nach der ersten Falten- oder Gesichtskorrektur. Bei einer Behandlung der Lippen ist eine Auffrischung in der Regel nach sechs Monaten erforderlich. Die Injektionen mit Hyaluronsäure lassen sich beliebig oft wiederholen. Hyaluronsäure wird in der FALTENCLINIC oftmals in Kombination mit Botulinumtoxin verwendet. Hierdurch ist die Haltbarkeit des Ergebnisses wesentlich länger, und nicht selten werden Nachbehandlungen erst nach 1-2 Jahren nötig.

Vorteile

  • schnelle Behandlung
  • keine sichtbaren Nebenwirkungen
  • keine nennenswerten Komplikationen

Nachteile

  • teure Materialien

Kostenpunkt: Die Nasolabialfaltenbehandlung beginnt bei CHF 300.00, ansonsten kostet 1ml CHF 300.00 (reicht z.B. für Oberlippe, Zornesfalte oder eingesunkenes Dreieck neben den Mundwinkeln).

 

Neue Möglichkeiten der Unterspritzung mit Hyaluronsäure

Die Behandlung von Falten mit Hyaluronsäure ist schon seit Jahren bekannt und etabliert. Hyaluronsäure eignet sich sehr gut zwecks Volumengebung oder dem "Aufbau" eingefallener Hautareale.

Neue Techniken erlauben es nun, auch andere Körperzonen zu behandeln:

Hohlwarzen der Brust: Diese Behandlung war bisher nur durch chirurgische Massnahmen möglich. Die Injektion von Hyaluronsäure direkt unter die Haut nahe der Brustwarze "hebt" sie nach oben, wo sie dann auch ohne Stimulation bleibt. Die Wirkung hält von mehreren Wochen bis zu einem Jahr an.

Ohrläppchen: Oftmals knicken Ohrläppchen mit einer tiefen Längsfurche, manchmal auch Querfurche ein. Die Injektion mit Hyaluronsäure gibt dem Ohrläppchen Volumen zurück und die Falte verschwindet – sofort. Die Wirkung hält Wochen bis Monate an.

Nasen: Immer häufiger fragen Patienten nach einer Alternative zur Nasenoperation. Mit der neuen LT Technik von Dr. Linde lassen sich abgesenkte Nasenspitzen einfach anheben, Unregelmässigkeiten des Nasenrückens (Höcker) können gleichzeitig ausgeglichen werden. Der Effekt hält Wochen bis Monate an.

Die Behandlung bekommen Sie ab CHF 300.00. 

Auszug zum Download aus Dr. Lindes (2013) aktuellstem Buch Botulinumtoxin und Filler in der ästhetischen Medizin: Gut aussehen, gut fühlen. Berlin: Ästhetikwelt.

"Vorher/nachher" Bilder finden Sie in unserer Galerie.