Augenringe bekämpfen leicht gemacht dank der FALTENCLINIC

Augenringe bekämpfen: Stress, Genetik, Ernährung

Augenringe sind ein weit verbreitetes Phänomen. Stress, falsche Ernährung und genetische Veranlagungen können ihre Entstehung zusätzlich begünstigen. In manchen Fällen hilft nicht einmal mehr eine ausreichend lange Schlafphase, um die lästigen Augenringe zu vertreiben. Viele Menschen stören sich daran, dass sie aufgrund der dunklen Augenringe müde und älter aussehen, weshalb sie sie bekämpfen möchten. Wenden Sie sich dazu an die FALTENCLINIC. Wir sind Ihr Partner in Schönheitsfragen.

Augenringe bekämpfen: Wie entstehen die Verfärbungen?

Ist das Gewebe unter den Augen stark durchblutet beziehungsweise ist die Haut darüber sehr dünn, bilden sich Augenringe. Es gibt viele Menschen, bei denen Augenringe genetisch bedingt sind, doch jeder kann sie bekämpfen. In einem ersten Schritt gilt es jedoch abzuklären, ob Augenringe durch andere Faktoren wie Müdigkeit, Krankheit oder durch den natürlichen Altersprozess bedingt sind. Wir beraten Sie gerne zum Thema, wie Sie Ihre Augenringe erfolgreich bekämpfen können. Rufen Sie uns einfach an und vereinbaren Sie einen kostenlosen Beratungstermin. Wir bieten Ihnen drei verschiedene Möglichkeiten, Augenringe zu bekämpfen: eine Therapie mit Eigenfett, eine Hyaluronsäure-Injektion oder eine Biostimulation mit Eigenblut und Plasma. Gerne beraten wir Sie zu den Vor- und Nachteilen der einzelnen Methoden. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Augenringe bekämpfen mithilfe von Eigenfett

Für die meisten Patienten ist eine Therapie mit Eigenfett die erste Wahl, um Augenringe zu bekämpfen. Bei dieser Methode wird in einer Mini-Liposuction Eigenfett, in dem viele Stammzellen enthalten sind, aus dem Körper abgesaugt und in die Haut rund um die Augenringe injiziert. Dadurch wird das Gesamtgewebe aufgefüllt beziehungsweise die Augenringe verschwinden. Im Normalfall eignet sich diese Methode sehr gut, um Augenringe zu bekämpfen und muss nur ein einziges Mal angewendet werden. Sollten Nachbehandlungen dennoch notwendig sein, sind sie wesentlich günstiger.

Hyaluronsäure: Augenringe bekämpfen mit einer körpereigenen Substanz

Hyaluronsäure ist eine Substanz, die auf natürliche Weise im Körper vorkommt und dem Organismus ermöglicht, Wasser zu binden. Deshalb eignet sie sich ebenfalls sehr gut, um Augenringe zu bekämpfen. Die Haut rund um die Augen wird weicher und Falten verschwinden. Die Augen wirken so offener und das Gesicht erhält ein jugendliches Gesamtbild. Hyaluronsäure wird nur sehr langsam abgebaut, sprich die Wirkung hält zwischen sechs Monaten bis zu einem Jahr an. Eine solche Behandlung ist bereits ab ungefähr 300 Schweizer Franken möglich.

Augenringe bekämpfen: Setzen Sie auf Platelet-Rich Plasma

Platelet-Rich Plasma, kurz PRP, bedeutet Biostimulation mit Eigenblut und Plasma. Selbst tiefe Schatten der Augenringe verschwinden dank dieser Behandlungsmethode sehr gut. Augenringe mit PRP bekämpfen bedeutet, dass dem Patienten Blut entnommen wird und es nach der Behandlung im Labor wieder in den Körper injiziert werden muss. Die Behandlung kurbelt die Zellenerneuerung an und stimuliert sowohl die Haut- als auch die Unterhautzellen sowie das natürliche Kollagen. Augenringe mit PRP bekämpfen bietet einen wesentlichen Vorteil: kein Einsatz von Chemie. Die Haut wird mit körpereigenen Ressourcen verjüngt und Augenringe verschwinden. Je nach Bedarf variieren die Kosten für eine Behandlung stark. Haben Sie Fragen zu unserem Angebot, dann erreichen Sie uns jederzeit per E-Mail und telefonisch innerhalb unserer Öffnungszeiten.